Damen gewinnen La Pergola Cup

Nach dem Ausscheiden im Halbfinal im Vorjahr macht es der UHCD an der diesjährigen Ausführung des La Pergola Cup in Winterthur besser. Sie gewinnen das Turnier fast schon überlegen. Im Final mussten sich die Red Ants mit 9:4 geschlagen geben. Die U21A belegte in ihrer Alterklasse den zweiten Rang.


Der Start in das Turnier verlief für das Team von Cheftrainer Sascha Rhyner noch etwas harzig. Zwar konnte man gegen den NLB-Vertreter Hot Chilis Rümlang mit 3:0 vorlegen, doch diese gaben sich nicht so schnell geschlagen. Am Ende resultierte ein knapper wenn auch verdienter 4:3 Sieg für Gelb-Blau. Das Zweite Spiel wiederum war dann eine klare Angelegenheit. Gastgeber und 1.-Ligist Winterthur United vermochte den Dietlikerinnen in keiner Phase des Spiels etwas entgegen zu setzen. Das Endresultat 10:0.

In der anderen Gruppe unterlagen die FB Riders zunächst Lioness Zürich, rehabilitierten sich aber später mit einem Sieg gegen die Red Ants. Diese wiederum hatten gegen Lioness Zürich wenig Mühe bekundet. Im Halbfinal traf Dietlikon am Sonntag somit auf die FB Riders.

Gelb-Blau legte los wie die Feuerwehr. Bereits mit dem ersten Einsatz traf Nina Bärtschi nach einem Zuspiel Michelle Wikis aus dem nahen Slot. Nur wenige Minuten später erhöhte Rückkehrerin Christine Zimmermann mit einem satten Schuss unter die Querlatte auf 2:0. Bei den Riders vermochte einzig die Linie um die Lettinnen Isjomina und Ex-Dietikerin Garbare für Unruhe zu sorgen. Violetta Vögeli und Tamara Schmucki erhöhten im Mittelabschnitt für den UHCD auf 4:1, ehe Schmucki im letzten Drittel nach einem Sololauf um das Gehäuse der Riders zum 5:1 Endresultat einschob.

Im Final trafen die Glattalerinnen erwartungsgemäss auf die Red Ants aus Winterthur. Wiederum startete Dietlikon druckvoll in die Partie und ging früh durch Violetta Vögeli in Führung, ehe Nina Bärtschi nur kurze Zeit später den Ball unwiderstehlich unter die Querlatte zirkelte. Als auch noch Petra Weiss zum 3:0 traf, schien die Partie bereits gelaufen. Doch wer die Red Ants abschreibt, macht bekanntlich einen Fehler. Diese verkürzten im Mittelabschnitt zum 3:2, ehe Weiss mit ihrem zweiten Treffer die Marschrichtung wieder kehrte. Im Schlussabschnitt zogen die Gelb-Blauen endgültig davon und gewannen am Ende hochverdient gegen ein stark verjüngtes Winterthur mit 9:4. Für Dietlikon hatten Vögeli, Evelyne Ackermann, Linda Pedrazzoli, Andera Gämperli und Claudia Bachmann im letzten Drittel getroffen.

Die Vorbereitung für den UHCD schliesst am kommende Wochenende der Scandic Cup im Schwedischen Umea ab. Dort treffen die Gelb-Blauen auf klingende Namen wie IKSU (SWE), Dalen (SWE) und SB-Pro (FIN).

Auch Dietlikons U21A nahm am La Pergola Cup ihrer Alterklasse teil. Nach zwei Siegen und einem Unentschieden am Samstag traf der UHCD im inoffiziellen Halbfinal am Sonntag auf die Hot Chilis. Nach einem 3:2 Sieg wartete im Final der UHC Zugerland. Der Final erfüllte dann auch die Erwartungen an eine solche Affiche. Die Teams begegneten sich auf Augenhöhe, wenn auch Dietlikon sich am Ende knapp mit 0:2 geschlagen geben musste.