2:0 Führung in der Serie

Dietlikon gewinnt auch das zweite Spiel im Playoff-Viertelfinal. Auswärts in Giffers gibts für das Team von Simone Berner einen 5:1 Sieg zu feiern.


Bis es letztendlich 5:1 stand, war harte Arbeit für Dietlikon. 1:30 waren gespielt, als Giffers mit 0:1 in Führung ging. Dietlikon steigerte sich von Minute zu Minute und bestimmte wie bereits im Spiel am Samstag mehrheitlich das Spielgeschehen, zeigte sich bei Chancen aber ineffizient.

In der 45. Minuten hatte das Warten auf ein Tor ein Ende. Captain Linn Lundström war für ihr Team erfolgreich. Nun löste sich der Knoten auf einmal. 18 Sekunden nach dem Ausgleich lag der Ball bereits wieder im Tor von Giffers. Evelyne Ackermann war es, welche Dietlikon zum ersten Mal in Führung schoss. Dieses Tor veranlasste den Trainerstaff von Giffers dazu ein Timeout zu nehmen. Was Dietlikon nicht abhielt weitere Tore zu schiessen. Bis zur 55. Minute schenkten die Dietlikerinnen Giffers drei weitere Tore zum Endstand von 5:1 ein.

Die beste Spielerin Linn Lundström sagte nach dem Spiel:

Gefühlt hatten wir 90% Ballbesitz, waren aber nicht effizient genug, wenn wir Chancen hatten. Je länger das Spiel das Spiel dauerte, desto mehr konnten wir uns steigern und schlussendlich den Ball auch im Tor unterbringen.
Linn Lundström, Best Player