Unentschieden und Niederlage für die U21 B Mannschaft

Alle freuten sich auf die ersten zwei Spiele dieser Meisterschaft, welche in Ettingen stattfanden. Die Gegner hiessen Red Ants Rychenberg Winterthur und Unihockey Basel Regio. Aus beiden Spielen resultierte ein Unentschieden und eine Niederlage.


Im ersten Spiel traf der UHC Dietlikon auf die Red Ants Rychenberg Winterthur. Die beiden Zürcher Teams lieferten ein spannendes, faires Spiel, leider mit wenigen Torerfolgen. In der Pause stand es 1:0 für Winterthur. Mit neuen Kräften konnte Anna Tschudin eine Chance nutzen und glich das Resultat aus. Das Endresultat stand fest: 1:1.

Nach einer langen Pause und einer grossen Portion Hörnlisalat kämpften die Dietlikerinnen U21 Spielerinnen gegen Unihockey Basel Regio um weitere Punkte. Die Basler mit Heimvorteil griffen immer wieder durch die Mitte an, die Gelb-Blauen konnten jedoch alle Schüsse abwehren. Endlich kam der erlösende Jubel, denn das Team konnte durch Cécile Kaufmanns Treffer in Führung gehen. Die Basler durch dieses Goal verunsichert, zogen sich in ihre Hälfte zurück, was für den UHCD positiv war.
Die Dietlikerinnen bekamen viele Chancen, konnten diese leider nicht wahrnehmen. Durch Unachtsamkeiten der Gelb-Blauen glichen die Basler aus und gingen schlussendlich mit 2:1 in Führung gehen. Dieses Resultat vermochte die Mannschaft von Trainer Patrik Stöckli nicht mehr aufzuholen. So resultierte aus zwei Spielen nur ein Punkt.