Gelungener Saisonstart des Damen 2

Am vergangenen Wochenende trat zum ersten Mal in der Geschichte des UHC Dietlikon ein zweites Damenteam in der Meisterschaft an. Aus zwei Spielen resultierten 3 Punkte.


Begleitet mit einer gesunden Portion Nervosität betrat das neu formierte Damen 2 das Spielfeld. Gegner war Lioness Zürich. Die Nervosität legte sich schnell. Mit guten Abschlüssen innert kürzester Zeit holte sich das Team von Patrik Stöckli das nötige Selbstvertrauen. Dank zwei Treffern durch Sharon Stöckli ging das Team beruhigt in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Zürcher Unterländerinnen das bessere Team und kamen dank vielen Abprallern zu drei weiteren Toren und einem Schlussresultat von 5:0.

Bis zum zweiten Spiel gegen die Hot Chilis mussten sich die Blau-Gelben etwas in Geduld üben. Bereits zu Beginn übten die Chilis viel Druck auf die ballführende Frau der Dietlikerinnen aus. Trotz guten Gelegenheiten musste Dietlikon kurz vor dem Pausenpfiff den 0:1 Rückstand hinnehmen.

Nach der Pause ging es weiterhin ruppig zur Sache. Die UHCD-Akteurinnen blieben aber standhaft und wurden dafür belohnt. Lisa Bernasconi erzielte den Ausgleich zum 1:1. Jetzt gab es auf beiden Seiten gute Torchancen, welche aber allesamt nicht genutzt wurden. Drei Minuten vor Ende des Spiels gelang den Chilis die erneute Führung zum 1:2. Dietlikon liess dieses Resultat nicht auf sich sitzen und wehrte sich energisch gegen die drohende Niederlage. Nur 30 Sekunden nach Wiederanpfiff wurde Dietlikon belohnt. Andrea Horvath zog aus spitzem Winkel ab und versenkte den Ball im Tor. Beim 2:2 blieb es bis zum Ende der Partie.

Damit nahm Dietlikon 3 Punkte aus 2 Spielen mit nach Hause. Fazit aus den ersten beiden Partien: “wir sind auf dem richtigen Weg, aber es gibt noch viel zu tun”.