Erneut 2 Siege für das Damen 2

Dietlikons neuformiertes zweite Damenteam gewinnt in der BBC Arena in Schaffhausen die Spiele gegen die Red Ants und Kadetten Schaffhausen.


Am Sonntag startete das zweite Damenteam des UHC Dietlikon in die zweite Turnierrunde. Das Ziel war klar: zwei Siege.

Um 10:00 Uhr traf der UHC Dietlikon auf seinen ersten Tagesgegner Red Ants Rychenberg Winterthur. Dietlikon machte von Anfang an Druck, doch das Spiel verlief lange ohne Tore. Den strengen Augen der Schiedsrichter entging nichts und so erhielt Dietlikon in den letzten Minuten der ersten Spielhälfte eine Zweiminutenstrafe wegen Stockschlags. Dietlikon schlug sich trotz Unterzahl gut und liess den Gegnern keine Möglichkeit den Abschluss zu finden. In den letzten Sekunden der Strafzeit gelang es Sharon Stöckli mit einem Shorthander das erste Tor für Dietlikon zu erzielen.

Auch in der zweiten Spielhälfte zwang Rychenberg das Team von Patrik Stöckli, die Spielzüge geduldig aufzubauen. Dies führte schlussendlich dazu, dass durch den Pass von Celina Kretz auf Alina Frei das 2:0 fiel. Der Gegner blieb aber bis zur letzten Sekunde nicht zu unterschätzen und durch ein kleine Unkonzentriertheit der Dietlikerinnen folgte das erste und letzte Tor für die Red Ants. Der Endstand lautete schliesslich 2:1 für Dietlikon.

Gestärkt durch den Sieg aus dem ersten Spiel ging der UHC Dietlikon in das nächste Spiel gegen die Kadetten Schaffhausen. Der Gegner war Dietlikon in der Tabelle um einen Punkt voraus, was wohl den Kampfgeist der Spielerinnen aus Dietlikon weckte. Doch trotz unzähliger Torchancen schaffte des der UHC Dietlikon nicht das Runde ins Eckige zu bringen. Die Erlösung kam, wie bereits im ersten Spiel, erst wenige Minuten vor der Pause. Der Pass von Roberta Cafisi erreichte Tina Schläppi und diese versenkte den Ball im gegnerischen Tor. Mit diesem kleinen Vorsprung ging es in die Pause.

Der UHC Dietlikon war den Kadetten spielerisch überlegen, doch die Schaffhauserinnen versuchten hartnäckig und teilweise auch mit Erfolg den Abschluss zu finden. Nach vielen gescheiterten Torschüssen vor allem auf der Seite des UHC Dietlikon wurde das Team langsam ungeduldig, was sich auch in der Spielweise zeigte. Endlich führte ein präziser Pass von Sharon Stöckli auf Lara Brunner zu einem wunderbaren Tor und zum Ausbau der Führung. Auf den Freudentanz folgte sogleich die Antwort durch ein Tor der Kadetten Schaffhausen. Nach der spannenden Schlussphase endete das Spiel mit einem 2:1 Spielstand für den UHC Dietlikon.

Zum Abschluss wurde in der BBC Arena Schaffhausen noch der Best Player des Spiels zwischen dem UHC Dieltikon und den Kadetten Schaffhausen gewählt. Best Player des UHC Dietlikons wurde die Spielerin mit der Nummer 15, Lara Brunner. Mit zufriedenen Gesichtern verliess die Mannschaft von Patrik Stöckli das Spielfeld und war glücklich über das erreichte Ziel: zwei Siege!