Damen 2 auch nach 10 Spielen ungeschlagen

Das Damen 2 des UHC Dietlikon steht auch nach 10 gespielten Partien noch immer ungeschlagen auf Rang 1 der 2. Liga. In der fünften Runde der Saison siegten die Zürcher Oberländerinnen gegen Kadetten Schaffhausen und trennten sich gegen die Red Ants mit einem Unentschieden.


Im ersten Spiel des Tages traf das Damen 2 des UHCD auf die Kadetten Schaffhausen. Die Gegnerinnen aus der Nordschweiz erwischten den besseren Start und konnten bereits nach sieben Minuten den ersten Treffer verbuchen. Die Dietlikerinnen reagierten aber souverän auf den Rückstand, spielten ohne Hast weiter und erzielten durch Alina Frei prompt das 1:1. Nach der Pause waren es wieder die Kadetten, die mit einem Tor vorlegten. Die Schaffhauserinnen konnten eine Unkonzentriertheit des UHCD ausnutzen und das Skore auf 1:2 aus Sicht von Dietlikon stellen. Die Dietlikerinnen übernahmen daraufhin das Spieldiktat und nahmen das Geschehen in die eigene Hand. Nach einem Chaos im gegnerischen Schutzraum brachte Andrea Horvath den Ball über die Linie, die Partie war also wieder ausgeglichen. Mit diesem Gleichstand wollte man sich jedoch nicht zufrieden geben und beide Mannschaften hatten in der Folge einige gute Chancen, jedes Team wollte also unbedingt noch den Siegtreffer. Dieses Tor gelang dann Sharon Stöckli und dem UHCD, welche die Entscheidung erzielte und damit auch den Schlusspunkt zum 3:2 setzte.

Im zweiten Spiel trafen die Damen 2 dann auf die Red Ants Rychenberg aus Winterthur. Das 0:0-Pausenresultat war daraus zu schliessen, dass Dietlikon seine Chancen nicht nutzen konnte und es verpasste in Front zu gehen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel etwas kontrollierter und durch einen etwas glücklichen Treffer ging der UHC Dietlikon in Führung. Bald darauf glichen die Red Ants wieder zum 1:1 aus. Obwohl gegen Ende noch einmal Spannung aufkam und der entscheidende Torerfolg noch gesucht wurde, endete das Spiel mit einem Unentschieden.

Trotz einem Punktverlust gegen die Red Ants konnte das Team aus Dietlikon den Abstand auf den ersten Verfolger GC auf zwei Punkte vergrössern, da dieser gegen die Mannschaft aus Winterthur ebenfalls nur Unentschieden spielte. Am 10. Dezember kommt es dann für die Dietlikerinnen zum Showdown gegen die Grasshoppers, wo man die Ungeschlagenheit wahren will und sich an der Spitze der Tabelle noch weiter absetzen möchte.